Startseite

Mini-Handballer kämpften bis zum Ende

.

.

Handballer wissen: „Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren“. Am Samstag haben unsere Mini-Vampires wacker gekämpft. Leider wurden sie gegen Berg (3:9) und Hersbruck (14:7) nicht mit einem Sieg belohnt. 

12 Mannschaften aus Berching, Berg, Diepersdorf, Feucht, Hersbruck, Winkelhaid und natürlich Neumarkt machten das Turnier in der Turnhalle der Hauptschule West zu einem Handballfest erster Sahne. 

Auf zwei Feldern gleichzeitig lieferten sich die Buben und Mädchen aus der Oberpfalz und Mittelfranken spannende Matches. Die Kinder auf dem Platz waren mit viel Können und Sportsgeist bei der Sache. Und droben auf der Tribüne fieberten ihre Eltern mit gedrückten Daumen mit und feuerten die Mannschaften an. 

Gemäß dem Satz „Eine Mannschaft ist nur so gut wie die Stimmung auf der Bank“ ließen sich auch unsere Buben und Mädchen von den Spielergebnissen nicht entmutigen und trösteten sich mit dem Topf voller Fruchtgummis, mit dem jede Mannschaft am Ende belohnt wurde.

« Zurück

Ein Artikel von:

Neumarkt Vampires 14. Oktober 2017