Startseite

Spiel auf Augenhöhe

Spiel auf Augenhöhe

Vergangen Sonntag spielte wieder die männliche C-Jugend der Handballer und verlor gegen den TV 77 Lauf II mit 16:21.

Die beiden Mannschaften schenkten sich von Anfang an nichts, auch wenn Lauf teilweise einen Vorsprung von sechs Toren herausholen konnte. Es gab im Angriff weniger technische Fehler und Fehlwürfe. Außerdem wurden endlich Tore über den Kreis erzielt, denn in den vorherigen Spielen war das noch nicht so. Außerdem zeigte Andreas Hochsieder wieder wie schnell er sein kann und Kilian Dittmar bediente ihn dann mit zentimetergenauen Gegenstoßpässen. Daniel Hronec hatte am diesem Tag zwar Pech, da er das Tor immer nur knapp verfehlte oder der Torwart seine Finger im Weg hatte, zeigte aber hinten gute Leistungen. Von Jan Lautenschlager kamen wieder Kanonenkugeln aus dem Rückraum, wie man sie gewohnt war. Philipp, Ilyas, Muhamad und Dustin kamen leider nicht in das Vergnügen eines Tores, leisteten aber in der Abwehr eine super Arbeit. Dort glänzte auch wieder ein Sebastian Knaak und im Tor dahinter Boldiszar Zsilak. Wenn das Spiel noch zehn Minuten länger gegangen wäre, hätten die Vampires die zwei Punkte in Neumarkt behalten können. So ging das Spiel mit 16:21 an Lauf. Aber lange getrauert hat man nicht, denn an der Weihnachtsfeier am Abend haben alle Jungs und die beiden Trainerinnen schon wieder fröhlich gelacht.

« Zurück

Ein Artikel von:

Neumarkt Vampires 26. November 2017