Startseite

Frohe Ostern!

Frohe Ostern!

Liebe Handballerinnen und Handballer,
liebe Eltern,

eure Trainer und die Leute aus der Abteilungsleitung wünschen euch FROHE OSTERN.

Leider wird das Osterfest in dieser seltsamen Zeit sicherlich etwas anders werden, als ihr es vielleicht gewohnt seid. Aber ich glaube, dass es auch mal solche Zeiten braucht, damit wir wieder merken, wie gut es uns doch eigentlich gegangen ist und wie gut es uns hoffentlich bald wieder geht. Eines der wichtigsten Dinge an Ostern wird aber so sein wie immer – der Osterhase wird euch auch in diesem Jahr sicher besuchen können, denn er hält sich ja an die Vorgaben der Regierung. Wenn man einer Facebooknachricht der Polizei glauben darf, ist der Osterhase ja ein ganz Schlauer, denn er hält sich an den Mindestabstand von 1,5m und er wäscht sich nach jeder Lieferung ordentlich die Pfoten. Dann kann es also gar nicht mehr so schlimm werden, oder?

Wir hoffen natürlich, dass es euch und euren Familien gut geht und ihr alle gesund seid, denn das ist schließlich das Allerallerwichtigste.

Die Corona-Pandemie wird noch lange Zeit unser Leben bestimmen, so dass die Beschränkungen erst nach und nach aufgehoben werden. Es wird also sicher noch etwas dauern, bis wir das Kribbeln in unseren Fingern loswerden und wir wieder einen Ball in die Hand nehmen können. Leider, denn die Trainer und die Leute aus der Abteilungsleitung vermissen euch sehr.

Für den Verein selbst ist es natürlich auch eine schwere Zeit. So fand die Saison ein jähes Ende. Nicht genug, dass wir die noch ausstehenden Spiele nicht mehr machen konnten – es gab auch keine Möglichkeit, den Saisonabschluss in den Mannschaften gebührend zu feiern. Zum Glück haben wir wenigstens den Vorteil, dass wir durch die Zwangspause keine finanziellen Probleme bekommen. Aber es trifft uns sehr hart, dass alle von uns geplanten Veranstaltungen zur Mitgliederwerbung leider ausfallen mussten und müssen.

Da ist das offene Training, zu dem wir alle Kids und Jugendlichen aus allen Schulen zu einem freien Training einladen wollten. Das war im letzten Jahr ein großer Erfolg, so dass wir etliche Neumitglieder gewinnen konnten. Die Sportausstellung, an der wir seit 3 Jahren regelmäßig teilnehmen, hat leider das gleiche Schicksal ereilt. Die Stadt Neumarkt musste gezwungenermaßen das Frühlingsfest absagen und damit war auch die Sportausstellung erledigt. Auch das trifft uns hart, denn dort konnten wir uns immer großartig präsentieren.

Eine ziemliche Katastrophe in Sachen Neumitgliederfindung ist auch der Ausfall der Stadtmeisterschaft der Neumarkter Schulen, die wir heuer zum 6. Mal veranstaltet hätten. Jedes Mal waren bis zu 150 Kids und Jugendliche aus vielen Neumarkter Schulen dabei. Für uns natürlich eine perfekte Gelegenheit, die handballbegeisterten Mädels und Jungs für unseren Verein zu gewinnen. Diese Veranstaltung hatten wir zwar noch nicht ganz abgeschrieben, aber vor kurzem wurde vom Schulamt Neumarkt eine offizielle Mitteilung an die Neumarkter Schulen herausgegeben, dass sie im laufenden Schuljahr an keinen Sportveranstaltungen mehr teilnehmen dürfen. Also kann auch die Stadtmeisterschaft in diesem Jahr nicht stattfinden. Wie es mit den geplanten Probetrainings in den Schulen weitergeht, weiß auch noch niemand. Wir haben in diesem Jahr zwar schon vier Probetrainingstermine in verschiedenen Schulen absolviert, aber ich fürchte, dass zu keinen weiteren mehr in diesem Schuljahr kommen wird. Wie wir das alles kompensieren wollen bzw. können, weiß ich selber noch nicht. Und solange noch kein Zeitpunkt im Raum steht, an dem es wieder losgehen kann, wird man auch an keiner Lösung arbeiten können.

Richtig böse ist die Corona-Krise für unsere Mädels der weiblichen B-Jugend. Es war ja ein Trip nach Birmingham in England zu unserem neuen Partnerverein geplant. Es war alles geklärt und auch schon gebucht – und nun steht alles wieder auf der Kippe. Die Enttäuschung ist natürlich riesengroß, aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben.

Von daher ist es wichtiger denn je, dass ihr alle in diesen harten Zeiten dem Verein treu bleibt und wir so für die kommende Saison wieder viele spielfähige Mannschaften melden können.

Wie schon geschrieben, weiß niemand wann und wie es weitergeht. Der Bayerische Handballverband wartet auf die Entscheidung der Bayerischen Staatsregierung und wird sich dann in einer Task Force besprechen, welche Möglichkeiten bestehen. Dem BHV ist natürlich daran gelegen, dass wir alle baldmöglichst Planungssicherheit bekommen und den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen können. Insbesondere geht es aber auch um die Planungen für die kommende Saison.

Hoffen wir alle darauf, dass die Maßnahmen der Regierung ihr Ziel nicht verfehlen. Denn das ist die Basis dafür, dass wir euch hoffentlich bald schreiben können „Das Training beginnt wieder“. Ich hoffe, dass wir auch weiterhin gesund bleiben und dass wir uns bald wieder alle gemeinsam treffen und handballspielen können.

Schließlich haben wir Handballer einen entscheidenden Vorteil gegenüber allen anderen – wir jammern nicht, sondern wir machen – und zwar das Beste aus jeder Situation.

Mit österlichen und sonnigen Grüßen

Ralf Stagat, Abteilungsleiter

« Zurück

Ein Artikel von:

Neumarkt Vampires 10. April 2020